Testsieger bei Stiftung Warentest & ADAC 11/2018

Gr. 2/3, 15 - 36 kg, ab ca. 3 bis 12 Jahre

Testsieger bei Stiftung Warentest & ADAC 11/2018

CYBEX Solution S-Fix

Mit einem „Gut“ und der Gesamtnote „1,7“ setzt sich der CYBEX Solution S-Fix im europäischen Kindersitztest 11/2018 im Spitzenfeld der u.a. von der Stiftung Warentest und dem ADAC getesteten Sitzen fest. Er ist damit Bester seiner Klasse der Gruppe 2/3 Kindersitze.

Passt sich optimal den Bedürfnissen deines Kindes an

  • Patentierte neigungsverstellbare Kopfstütze
  • Integrierter linearer Seitenaufprallschutz (L.S.P. System)
  • Optimiertes Belüftungssystem
  • 12-fache höhenverstellbare Kopfstütze
  • ISOFIX Connect für mehr Stabilität und Sicherheit

Der Solution S-Fix ist in sechs Farbvariationen und zwei Ferrari-Editionen verfügbar.

Solution S-Fix

TECHNISCHE DATEN

L 405 mm / W 500 mm / H 610 mm
Weight: 6,2 kg

ERFOLGREICHE TESTSIEGER IM ADAC KINDERSITZTEST: DIE PALLAS & SOLUTION FAMILIE

Seit 2008 gewann CYBEX insgesamt 14 ADAC Kindersicherheitstests allein für die Pallas und Solution Linie. CYBEX CTO Dr. Raoul Bader erklärt diesen Erfolg.

3-FACH NEIGUNGSVERSTELLBARE KOPFSTÜTZE

Die patentierte, neigungsverstellbare Kopfstütze ist Teil unserer Gruppe 1/2/3 Sitze. Sie verhindert das gefährliche Nach-Vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf und garantiert optimalen Schutz im Falle eines Seitenaufpralls.

Bei einem Seitenaufprall sind Kinder besonders gefährdet. Diverse Unfallstatistiken zeigen, dass der Frontalaufprall mit ca. 59 % das Unfallgeschehen mit dem PKW dominiert, gefolgt von den Seitenkollisionen mit ca. 27% (Bundesanstalt für Straßenwesen, BAST Heft F67, 2007). Der seitliche Platzmangel zur Autotür kann nicht mit der schützenden Funktion einer Knautschzone mithalten. Dies macht einen Seitenaufprall wesentlich gefährlicher als Frontalaufprälle. Ein qualitativ hochwertiger Kindersitz sollte daher mit einem passenden Seitenaufprallschutz ausgestattet sein, der das Kind bestmöglich schützt.

Unsere revolutionäre, verstellbare Kopfstütze kann in drei Stufen verstellt werden und verlagert sicher den Schwerpunkt des Kopfes nach hinten. Dies verhindert das gefährliche Nach-Vorne-Kippen im Schlaf. Der Kopf verbleibt in der optimalen Schutzzone des Kindersitzes, und der sensible Kopf- und Nackenbereich wird geschützt. Neben der Erhöhung der passiven Sicherheit bietet der patentierte Kopfschutz außerdem eine komfortablere Schlafposition.

PATENTED RECLINING HEADREST

WARUM IST DER KINDERSITZTEST SO WICHTIG?

Die Testkriterien, z.B. beim ADAC Test, sind beträchtlich strenger als von den Normen vorgegeben und werden stetig verschärft. So werden die Grenzen für kritische Messwerte kontinuierlich angepasst und die Kategorien überprüft. Seit 2011 wird zum Beispiel die Schadstoffbelastung mit bewertet. Auf diese Weise tragen diese Tests dazu bei, die Sicherheit von Kindersitzen und Babyschalen über die Jahre kontinuierlich zu verbessern.

Car testing

BEISPIEL ADAC: WIE WERDEN KINDERSITZE GETESTET?

Zweimal im Jahr werden die Tests für Kindersitze und Babyschalen von einem Konsortium an verschiedenen Verbraucherorganisationen und Automobilclubs (ADAC, ÖAMTC, TCS, Stiftung Warentest) durchgeführt und veröffentlicht. Der Automobilclub ADAC testet die neuen Kindersitze und Babyschalen jeder Gruppe in einer Unfall-Simulation im Front- sowie Seitenaufprall. Der Frontaufprall wird mit 64 km/h und der Seitenaufprall mit 50 km/h getestet. Je nach Gewichtsgruppe werden verschieden große Dummys in unterschiedlichen Crashsituationen verwendet, um die jeweiligen Alters- und Gewichtsgruppen möglichst genau abzubilden. Neben den umfangreichen Sicherheitstests beeinflussen auch andere Kriterien, wie die Bedienung und Ergonomie, Reinigung und Verarbeitung sowie die Schadstoffprüfung das Testergebnis eines Kindersitzes oder einer Babyschale. Darüber hinaus wird auch der tägliche Gebrauch der Kindersitze mit richtigen Kindern geprüft.

Wir verwenden Cookies, um Dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die Nutzung unseres Service stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen